RAVPower 15000 mAh Powerbank

Heute im Test die Powerbank von RAVPower mit 15000 mAh.

RAVPower 14000 PowerbankDer erste Eindruck zur RAVPower 15000mAh Powerbank:

Ich freue mich immer auf den ersten Eindruck bei RAVPowerbanks, weil dieser bisher nie enttäuschend war. Die Jungs wissen einfach, wie man einen guten ersten Eindruck hinterlässt und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht.

Der RAVPower 15000mAh*, den ich getestet habe, hat einen matten schwarzen Gehäusedeckel und das eigentliche Gehäuse ist in schlichtem Silber gehalten. Die Ein- und Ausgänge sind gewohnt sauber angeordnet und befinden sich auf der Unterseite der Powerbank. Ein optisch wirklich sehr ansprechendes Design. Ich betone das sonst selten so sehr, aber dieser mobile Akku macht einfach was her.

Nachdem ich meine Augen endlich von der Schönheit des Gehäuses abwenden konnte, habe ich mich auf das konzentriert, worum es bei einem Gehäuse eigentlich ankommt – Stabilität. Mein erster Gedanke war, dass potenzielle Schwachstellen sich am Übergang von Gehäusedeckel und Gehäuse befinden, aber dem war nicht so. Sogar unter Einsatz einer Nagelfeile als Hebel hat sich das Gehäuse keinen Millimeter bewegt. Die einzige Möglichkeit dem Gehäuse einem noch härteren Test zu unterziehen, wäre der Falltest gewesen, aber auf diesen habe ich dann doch freiwillig verzichtet.

RAVPower 15000mAh: Leistung, Zubehör & Co.

Nachdem die Powerbank das erste Mal vollständig von mir aufgeladen wurde (knapp 9 Stunden Ladezeit), habe ich ihn gleich dem Performancetest unterzogen. Die beiliegende Gebrauchsanweisung ist außergewöhnlich detailliert und listet eine Reihe von Geräten, die ggf. nicht mit der Powerbank kompatibel sein können. Das sind in der Regel jedoch größere Geräte (Laptops, High Performance Tablets, usw.), für die dieser mobile Akku sowieso nicht gedacht ist. Wer zu 15000mAh greift, der weiß, dass er mit dieser Powerbank ausschließlich Mobiltelefone, iPods und kleinere Tablets laden wird.

RAVPower 14000 PowerbankIch habe sowohl ein iPhone 4s als auch ein Samsung Galaxy S3 mit der Powerbank getestet. Beide Male wurde der mobile Akku vollständig geladen und dann das jeweilige Gerät so oft wie möglich wieder aufgeladen. Das iPhone schaffte ganze 5 Ladungen und machte bei der 6. schlapp, beim Galaxy S3 waren es sogar fast 8. Hätte ich noch mit meinem iPod der 4. Generation getestet, dann wäre die Powerbank wahrscheinlich heute noch nicht leer.

Positiv überrascht war ich auch von der Ausstattung und vom Zubehör des mobilen Akkus. Tatsächlich gibt es so viel davon, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Neben 2 USB-Ausgängen, die zum gleichzeitigen Laden von Geräten verwendet werden können (Ausgang 1: 5V / 1A, Ausgang 2: 5V / 2,1A), werden gleich 4 Adapterkabel + Ladekabel + Tasche mitgeliefert. Die Adapter können an die USB-Buchsen angeschlossen werden und machen somit das Laden von Micro-USB-Geräten möglich, es können Samsung Geräte (30 Pin) aufgeladen werden und es gibt sogar einen Micro-USB auf Mini-USB Adapter. Lediglich ein Apple-Ladekabel fehlt, aber das wäre auch zu schön gewesen, um wahr zu sein. Um seine Apple Produkte auf zu laden kann man aber die originalen Ladekabel von Apple direkt an der Powerbank anschließen.

Als kleines Gimmick wurde sogar eine Taschenlampe verbaut, die auf Knopfdruck eingeschaltet werden kann und das Gerät somit zum ultimativen Alleskönner macht und so zum perfekten Begleiter für Zeltplätze oder Festivalbesuche macht.

Amazon Banner02

Fazit zumRAVPower 15000mAh – Qualität & Ausstattung

RAVPower 14000 PowerbankDiese Powerbank macht einfach Spaß. Sie ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern zudem auch robust wie keine Zweite. Neben den 2 USB-Buchsen für paralleles Laden und der nicht enden wollenden Flut an Zubehör, bleibt wirklich nur wenig übrig, was man sich als Powerbank Nutzer noch wünschen könnte.

Die angegebene Ladekapazität von 15000mAh hält, was sie verspricht, und lädt alles, was nicht bei 3 auf dem Baum ist, in Windeseile auf. Einzig und allein der Preis könnte für manche ein Argument gegen einen Kauf sein, jedoch nicht, weil das Produkt überteuert ist. Ich bin sogar er Meinung, dass es noch zu günstig angeboten wird, aber im direkten Vergleich mit qualitativ minderwertigen Geräten aus dem asiatischen Raum, macht sich der Preisunterschied bemerkbar – die um Welten bessere Qualität des RAVPower 15000mAh* aber auch!

Von mir gibt es eine so klare Kaufempfehlung wie schon lange nicht mehr!