Die richtige Powerbank finden

Hier haben wir einige Fragen, die vor dem kauf einer Powerbank* aufkommen können, für euch beantwortet.

Da wir ja schon einige Powerbanks* für euch getestet und vorgestellt haben. Wollten wir euch es vereinfachen einen Überblick zu behalten, welche die richtige Powerbank für euch ist. Um euch die Entscheidung leichter zu machen, haben wir die Vor- und Nachteile der einzelnen Powerpacks in einem Vergleich für euch aufgelistet. Zudem möchten wir euch hier ein paar Ratschläge geben die richtige Powerbank für euch zu finden.

Was möchte ich mit meiner Powerbank aufladen?

Erst einmal müsst ihr Wissen was ihr mit der Powerbank aufladen möchtet. Die meisten von euch werden hauptsächlich ihr Smartphone mit einem Powerpack aufladen. Aber darüber hinaus kann man noch viele andere Geräte mit einer Powerbank aufladen. Vom Tablet über GPS-Geräte bis hin zur GoPro Action Kamera könnt ihr alles mit einer Powerbank aufladen. Ihr könnt jedes beliebige Gerät mit einer Powerbank aufladen, dass über einen 5V Eingang aufgeladen wird.

Was bedeutet Input bzw. Output?

Die verschiedenen Powerbanks haben verschiedene Stromstärken mit denen sie eure Geräte aufladen (Output) bzw. aufgeladen werden (Input).

Was bewirkt die Eingang bzw. Aussgangsstromstärke (Amper) einer Powerbank?

Je nachdem wie hoch die Stromstärke ist, wirkt sich dies auf die Zeit aus, die der Akku zum aufladen benötigt. Desto höher die Amperzahl umso schneller ist die Powerbank wieder einsetzbar. Das gleiche gilt für die Ausgangs Stromstärke einer Powerbank. Deshalb gibt es auch Powerbanks mit mehreren USB Ausgängen die dann jeweils über verschiedene Stromstärke verfügen wie z.B. die EasyAcc PB10000C Powerbank. Zwei verschiedene Ausgänge (auch Outputs genannt) bieten den Vorteil, wenn man beispielsweise ein Smartphone und Tablet gleichzeitig an seiner Powerbank aufladen möchte, dann kann man das Tablet an den Anschluss mit der höheren Stromstärke anschließen, damit es schneller aufgeladen wird. Das ist vor allem bei Geräten wie Tablets mit größeren internen Akkus sehr hilfreich.

Was ist mAh?

Die Kapazität einer Powerbank wird in mAh angeben, was für Miliamperestunden steht. Desto höher diese Zahl um so öfter kann die Powerbank eurer Smartphone aufladen.

Welche ist die richtige Kapazität für mich?

Jenachdem welches Gerät, wie viele und wie oft man seine Powerbank verwenden möchte. Bevor sie erneut aufgeladen werden muss, sollte man sich überlegen welche Kapazität die richtige für einen ist. Die kleinste Powerbank, die wir euch vorgestellt haben ist die EasyAcc PB2600mAh. Der Akku eines IPhone 5S hat zum Beispiel eine Kapazität von 1560mAh. Um ein Tablet mit einer Powerbank aufzuladen sollte diese mindestens 10000mAh haben.

Wie oft kann ich mein Smartphone aufladen?

Für die gängigsten Smartphones und Powerbanks haben wir euch einen Akkurechner eingerichtet, der euch sagt wie oft ihr euer Smartphone mit der jeweiligen Powerbank aufladen könnt. Die Kapazität reicht bis zu 23000mAh beim MPS23000 von XTPower, diese Powerbank kann sich sogar über eingebaute Solarzellen selbst wieder aufladen.



Welche Rolle spielt das Design bei einer Powerbank?

Die meisten Powerbanks haben eine Kunststoff Verkleidung, hier gibt es viele verschiedene Designs. Von einer gummierten Oberfläche bis hin zum Transformer Design. Einige Powerbanks haben auch eine Aluminium Verkleidung was sie sehr elegant und edel aussehen lässt. Was einem hier besser gefällt muss jeder selber wissen, einen Einfluss auf den Nutzen hat das Design jedenfalls nicht.

Gibt es Zubehör für eine Powerbank*?

Hat man sich für eine Powerbank entschieden, gibt es auch noch ein wenig Zubehör. Für den Transport in einem Rucksack haben wir euch das EasyAcc Hardcase* vorgestellt. Hier könnt ihr die Powerbank samt Kabel und Adapter drin verstauen ohne dass etwas beschädigt wird oder verloren geht. Wem das aufladen mit einem handelsüblichen USB Kabel zu lange dauert kann seine Powerbank auch mit dem EasyAcc Ladegerät* aufladen. Dieses läd eure Powerbank mit 2A (2000mA). Sollte eure Powerbank keinen 2A Eingang besitzen ist das Ladegerät auch abwärtskompatibel auf 1500MA und 1000MA. Ist die Powerbank komplett aufgeladen wird der Ladevorgang beendet um die Akkuzellen nicht weiter zu beanspruchen.